Folge deinem Herzen – egal wie alt du bist


In
meinem bisherigen Leben war ich oft die Jüngste. In der Familie bin ich die Jüngste meiner Generation. Im April geboren, war ich immer eine der Jüngsten der Klasse und ohne Zwischenjahr nach der Matura war ich eine der Jüngsten im Studium. So war ich auch die Jüngste als ich 2010 mit dem orientalischen Tanz anfing, nur, dass hier der Altersunterschied nicht mehrere Monate, sondern mehrere Jahrzehnte betrug. Nichtsdestotrotz nahmen mich die anderen Frauen als Küken in ihrer Mitte auf und gaben mir eine sehr wichtige Botschaft mit: „Folge deinem Herzen und lass nicht zu, dass gesellschaftliche Erwartungen deine Träume zum Platzen bringen.“ Wie wichtig und richtig diese Botschaft ist, merkte ich bald. Wohin ich auch ging und wen ich auch traf, die glücklichsten und inspirierendsten Menschen hatten alle eins gemeinsam: Sie betrieben ein kleines, eigenständiges Business, mit dem sie sich ihren Traum erfüllten.

Und auch von ihnen, bekam ich die gleiche Botschaft mit auf den Weg: „Folge deinem Herzen und lass nicht zu, dass gesellschaftliche Erwartungen deine Träume zum Platzen bringen.“ Denn allzu viele von ihnen hatten eine – gesellschaftlich gesehen – glänzende Karriere bei einem grossen Unternehmen, für das sie sich aufopferten, ohne je wirklich glücklich zu sein oder Anerkennung zu erhalten. Nach einem Unfall, einem Burnout oder einfach eines Morgens entschieden sie sich dafür, ihr altes Leben hinter sich zu lassen und endlich glücklich zu werden mit dem, was sie schon immer tun wollten, ihnen aber immer gesagt wurde, „nichts rechtes“ sei.

Von klein auf war ich der Überzeugung, dass die Arbeit, die man macht, wenn man „gross“ ist, Spass machen soll. Ich träumte davon, wie alle meine heimlichen Vorbilder erst in einer Firma Erfahrung zu sammeln und mich dann Mitte vierzig selbständig zu machen. Doch je näher ich dem „gross sein“ kam, desto deutlicher spürte ich, dass mir eine gesellschaftlich akzeptierte Arbeit keinen Spass machen würde und ich sie nicht bis Mitte vierzig machen könnte. Aber mich jetzt schon selbständig machen? Das ist doch viel zu früh! Als ich diese Bedenken vor zwei Jahren an einem Women’s Circle teilte, sagte mir eine Teilnehmerin, dass ich endlich aufwachen soll und was ich vermute, wieso Arbeit Arbeit heisst und nicht Spass – kein guter Start also.

Doch trotz inneren und äusseren Zweiflern wuchs der Drang in mir, mich selbst zu verwirklichen und auszudrücken. Zwei Jahre, viele Stunden der Selbstreflexion und einige lange Gespräche mit lieben Menschen später stehe ich nun hier am Anfang meiner Selbstständigkeit. Stolz und aufgeregt zugleich. Wenn es eines gibt, was ich bisher gelernt habe, ist es dies: Folge dem Weg deines Herzens, denn es ist der einzig richtige.

13. Juni 2020

1 thought on “Folge deinem Herzen – egal wie alt du bist”

  1. Hallo Fabienne

    Ich fand es sehr spannend Deine Blogs zu lesen. Ich würde dann gerne mal selbst dabei sein. Ja es hat ja immer so viel wahres wo man selber an sich merkt.

    Liebe Grüsse

    Nelly

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.